Unsere Wohngruppen

Das Jugendhilfezentrum verfügt über sechs heilpädagogische Wohngruppen (je 9 Plätze).

‚Damit das Leben junger Menschen gelingt’ – mit dieser Zielperspektive wollen wir durch die heilpädagogischen Gruppen Kindern und Jugendlichen (i. d. R. Jungs) einen sicheren Rahmen in familiärer Atmosphäre bieten, in der sie durch einen klar strukturierten Tagesablauf mit verbindlichen Gruppenaktivitäten und individuellen Angeboten möglichst optimal gefördert werden.

In unseren Wohngruppen wird nach der Pädagogik Don Boscos präventiv mit den Kindern und Jugendlichen gearbeitet, die eine zunehmende Einsicht und Bereitschaft bei den Wohngruppenmitgliedern fördert, immer mehr Verantwortung für ihr eigenes Denken, Handeln und Planen zu übernehmen. Mit einem ganzheitlichen Blick auf das Leben der jungen Menschen wollen wir soziale, emotionale, musisch-kreative und kognitive Dimensionen menschlichen Lebens fördern. Kinder und Jugendliche machen bei uns die Erfahrung, dass es Grenzen gibt, die förderlich für das Leben sind, weil sie aus einer zutiefst positiven, sinnvollen und von Liebe motivierten Haltung eingefordert und vermittelt werden. Im Rahmen einer religionssensiblen Erziehung erschließen und vermitteln wir christliche Werte.

Aufgenommen werden in den heilpädagogischen Gruppen Kinder und Jugendliche mit heilpädagogischem Förderbedarf. Da wir in enger Zusammenarbeit mit dem Sonderpädagogischen Förderzentrum Pfaffendorf stehen, bieten wir ein differenziertes Beschulungsangebot an. Nicht aufgenommen werden süchtige Kinder und Jugendliche sowie Kinder und Jugendliche mit geistigen und körperlichen Behinderungen, akuter Suizidgefärdung und akuter Psychose.